Frauenmärz am 13.03.2016 im Mondo

Arbeitsgemeinschaften


Esther Münch in ihrer Paraderolle als Reinigungsfachkraft Waltraud Ehlert

Gleichstellung durch Integration – aber wie?

Dieser Frage geht die AsF EN und Witten bei ihrem alljährlichen Frauenempfang im „Mondo“ nach, zu dem sie auch in diesem Jahr wieder anlässlich des Frauenmärzes herzlich einlädt.

„In Artikel 3 unseres Grundgesetzes steht, dass Männer und Frauen gleichberechtigt sind und obwohl wir bereits viel geschafft haben, sind wir von der tatsächlichen Gleichstellung noch weit entfernt“, erklären Helga Vogt und Renate Kümeke von der AsF. Gleichwohl sei Gleichstellung bindend für jeden in Deutschland lebenden Menschen, was besonders in der Diskussion um die Integration von Flüchtlingen stets mit Nachdruck betont würde. „Auch den vielen Frauen, die nach Deutschlandgeflüchtet sind, muss ermöglicht werden, hier selbstbestimmt zu leben.“

Wie diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe gelingen soll, möchte die AsF unter anderem mit

  • Rainer Schmeltzer, dem Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW,  sowie
  • Lale Arslanbenzer vom Kommunalen Integrationszentrum EN und
  • Alexandra Konstantinopoulos aus dem Wittener Integrationsrat

diskutieren.

Für das kulturelle Rahmenprogramm sorgt die Kabarettistin Esther Münch als Reinigungsfachkraft „Waltraud Ehlert“.

 

Frauenmärz am 13.03.2016, Beginn 11 Uhr

Mondo

Bergerstr. 25

58452 Witten

Anmeldungen bis zum 4. März an beate.kueper.nrw@spd.de oder unter 02302/9494016.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 135472 -

Unsere Abgeordneten

 


 

Für den Landtag

 


www.spd.de/spd_organisationen/asf